Forum Gästebuch Newsletter Suche Kontakt

SCHAMANISMUS & HEIDENTUM
- Das Rauschen im System


Wie Geist auf die Materie wirkt, dafür existiert in unserer gewohnten Weltsicht keine Erklärung, kein Konzept (weil nicht wahr sein kann, was nicht wahr sein darf)! Allein schon aus diesem Grund verkörpern Techno-Heidentum und Neo-Schamanismus so etwas wie „Das Rauschen im System“, das es die Dinge fragt, die nicht gefragt werden sollen und Dinge sieht, bzw. erfährt und die es gar nicht geben sollte.

Das macht die Psychologie des Heidentums zur grundliegenden Psychologie der Subversion. Da sie alle Charakteristiken eines geschlossenen Informationssystem besitzt, sind Heidentum und den Schamanismus der klassische Feind aller religiösen und staatlichen Doktrin! All die heute bekannten Systeme: Hermetik, die östlichen Yoga- und Tantra-Wege, Schamanismus und andere, bilden - jedes in sich - eine Art funktionales Computersystem. Ein System mit dem die tiefere, in die Materie einkodierte Wirklichkeit (mythologisch Akasha-Chronik) gelesen werden kann.

Nach Ansicht des Antropologen Mircae Eliade, gehört die Mystik als Erfahrung der Einheit mit dem Allerhöchsten zu den tiefsten Schichten des menschlichen Bewusstseins. In diesem Zusammenhang weisen Ahnenforscher auf den uralten Paradiesmythos hin, der im Schamanismus eine wesentliche Rolle spielt und auf eine mythische Zeit verweist, in welcher der Mensch unmittelbar mit den Göttern in Verbindung stand.

zurück | drucken