Forum Gästebuch Newsletter Suche Kontakt

HEIDNISCHE TECHNOLOGIE
- Sinn und Zweck der Mysterien(spiele)


Offensichtlich muss die gesamte Landkarte der Vorgeschichte umgezeichnet werden, denn bislang standen nur die Hochkulturen des Südens im Mittelpunkt des Interesses: das waren die Babylonier, die Assyrer, Ägypter und Minoer. Sie galten bislang als die Frontleute des Fortschritts. Neueste archäologische Entdeckungen belegen indes: auch die Urgermanen waren gewiefte Handwerker, Mathematiker und Kosmologen!

Das Weltbild und die Kosmologie jener Urvölker unserer eigenen Nation, unterscheidet sich elementar von dem der industriellen Gesellschaften. In der traditionellen Überlieferung dieser Völker mussten Entscheidungen mit Sicht auf die nächsten Generationen getroffen werden, um das Überleben des Kreises der Völker zu sichern. All dies basierte auf einem Verständnis der Kontinuität zwischen den natürlichen Gesetzen, den spirituellen Lehren der Verstorbenen (Weisheit der Ahnen) und der Koexistenz in Harmonie mit der Erde.

Diese Traditionen, wie ihre Mythen & Riten sind ein Beleg für verschiedenste gesellschaftliche Formen nachhaltiger, ökologisch verträglicher Weiterentwicklung innerhalb eines natürlichen Lebensraumes. Aufgrund unserer Entfremdung von diesen traditionellen Inhalten und Werten und ohne ein Verständnis für diese lebendige Kosmologie, ist der boomende Kult zur Walpurgisnacht auf der Thingstätte nicht ohne weiteres anhand allgemein überlieferter, gesellschaftlicher Maßstäbe zu bewerten. Dennoch hat sich eine Gruppe von Forschern um das Heidelberger doors of perception ethic committee dieser Aufgabe gewidmet und die neue energie bewegung!ins Leben gerufen.

zurück | drucken